Startseite
Über uns
JOE Hundeschule (zu)
Meine Bücher
JOE aussies
Poka
Wakan
Nanuk
Aussietreffen/Welpen
WelpenSpaß
Wurf 2007
Unvergessen
JOE Pferdesport
Links
Impressum
Blut rettet Leben
zu vermitteln

JOE Sunka-Wakan DNA-VP

 Deckrüde

was für ein Kerl! 

aus

Sire S Bar L Choubaccer CD DNA-VP

aus

HOF Sire WTCH JJ Beast RD RTDcs CD

und

HOF Dam WTCH Deep Blue Heaven In May RD DNA-CP

Dam Rising Sun Dark Masquerade VDH BH DNA-CP

aus

Sire WTCH CH Spring Fever Of Rising Sun RTDc DNA-CP

und

Dam PCH WTCH Rising Sun True Blue Skyler CDX GS-E JS-E RS-E CD OA OAJ EAC EJC EG HRDII

Rüde 11.02.2007

ASCA  ID# E151825

black white/copper

55 cm

26 kg

HD frei B1 (Dr.Viefhues)

ED frei 0/0 (Dr.Viefhues)

Rute          lang

MDR-1  Defekt  frei +/+

korrektes, vollzahniges Scherengebiss 

 DNA - VP

die Ohren fallen natürlich und wurden nicht geklebt

Züchter: JOE, Jacqueline Ehmke

In Wakan vereinen sich u.a legendäre Linien wie:

Pincie Creek, Slash V, Bar LW, Hangin` Tree, Rising Sun, Spring Fever

S Bar L, JJRanch, Las Rocosa, Ferncroft, Windermere, Parrish`s

Pedigree

im Winter 2008

 

was für eine Löwenmähne!

 

andere Seite...

Wakan ist der sozialverträglichste Hund, den man sich vorstellen kann. Er hat sich zu einem Rüden entwickelt, der alle Menschen - die ihn das erste Mal sehen - in Erstaunen versetzt. "Ist der schön! Hat der wunderbare blaue Augen! Kann ich den mal streicheln?" Und Wakan wackelt  stets auch vor Freude sehr einladend mit seiner Rute nebst daran angewachsenem Hinterteil. Egal wer da kommt. Und ein Fell hat er! Seidenweiche Löwenmähne! Trotzdem moderates Fell in seiner Gesamtheit.

Er ist sensibel,  ruht aber er in sich.

Wakan verträgt sich auch mit anderen Rüden, er rauft nicht, ist freundlich. Lässt sich aber nicht alles gefallen. Er nimmt Abstand wenn ihm andere Hunde nicht in den Kram passen.

Sein Temperament ist gut handelbar, denn Wakan überlegt erst bevor er startet, wenn er aber startet-dann zieht er es durch. Was man ihm auch gar nicht zutraut, wenn man ihn so vor sich hin schlendern sieht, ist eine aufregende zwischendrin Beschleunigung in seinem Sprint.  

 

Wakan liebt alle Menschen, ist ausgesprochen freundlich, auch zu Fremden. Es muss schon etwas für ihn sehr unerhörtes passieren, damit er einen Menschen ablehnt. Trotzdem hat er einen gut angelegten Schutzinstinkt. Ganz sicher ist er der Meinung, dass die Sonne nur für ihn scheint.

Manchmal denke ich, dass er doch ein bisschen reservierter sein könnte. Bei Wakan ist von der Aussie typischen Zurückhaltung nichts zu spühren. Er ist der ideale Therapiehund.

 

Wakan zeigt einen starken Apportiertrieb und seine Lieblingsarbeit ist "Aufräumen". Er schleppt alles was er findet und tragen kann im Haus und Garten an. Wir müssen dann mit ihm zum Mülleimer, zum Leergut usw. gehen, eben dahin wo die Sachen seiner Meinung nach hingehören.  Er schmeißt sich dann bald weg vor Stolz. Falls seine Mutter oder sein Bruder etwas vor ihm finden und es uns bringen wollen, dann rennt er sofort zu ihnen hin und reißt ihnen alles aus dem Maul, um es uns dann voller Stolz zu bringen. Als wollte er deutlich machen, dass das seine Arbeit ist.

 

Vor Kurzem wurde mir von Wakan wieder einmal die außergewöhnliche Intelligenz der Arbeitsaussies vor Augen geführt. Ich bürstete Raven und unsere Ente Waldtraut schnappte sich die ausgekämmten Haare . Ich nahm Waldtraut die Haare aus dem Schnabel und schimpfte mit ihr. "Nein, das kannst du nicht fressen!".

Das geschah so drei Mal hintereinander. Waldtraut klaute die Haare, ich zog sie ihr wieder aus dem Schnabel. Wakan sah sehr interessiert zu. Plötzlich war die Ente schneller als ich, und ich kam nicht an sie gleich heran. Wakan überlegte kurz,rannte zur Ente, nahm ihr die Haare aus dem Schnabel und brachte sie zu mir. Und nur die Haare, nicht die Ente (oder deren Kopf), er wusste genau wie er das machen muss ohne Waldtraut zu verletzen. Immerhin verschwand Waldtrauts Kopf für einen kurzen Moment komplett in Wakans Schnauze, denn wie hätte er auch sonst ihr die Haare aus dem Schnabel ziehen können. Waldtraut fand dieses Spiel dann nicht mehr so prickelnd. Sie latschte schimpfend zu ihrem Teich.

Typisch für unsere Hunde, immer bereit irgendwie mit zu helfen.

 

Streit wegen Rangordnung? Nicht mit Wakan. Wenn sein Bruder wieder einmal den Macho heraushängen lässt und sich über Wakan stellt, legt sich Wakan bequem hin und ("schläft").......wartet geduldig ab bis Poka mit steifen Beinen davonstakst. Wenn sein Bruder (immerhin beide gleich alt und potente Rüden!) doch zu frech wird und aufreitet, setzt sich Wakan hin und brummt fast unhörbar. Nie würde sich dann Poka wagen erneut einen Aufritt zu versuchen.


 Wakan ist einfach nur ein Schatz, und bringt uns ständig zum Lachen.

 

 

 

alles im Überblick

 

 

ohne Worte

 

wer ist hier der Größte?

 

 

was geht ab?