Startseite
Über uns
JOE Hundeschule (zu)
Meine Bücher
JOE aussies
Poka
Wakan
Nanuk
Aussietreffen/Welpen
WelpenSpaß
Wurf 2007
Unvergessen
JOE Pferdesport
Links
Impressum
Blut rettet Leben
zu vermitteln

In Erinnerung an unsere geliebte Hündin

Rising Sun Dark Masquerade "Raven" DNA - CP VDH-BH

sie ist einfach einmalig

aus

Sire WTCH CH Spring Fever Of Rising Sun RTDc DNA-CP

aus

Sire Ch Temptations Rock'n Breezeway DNA-CP
und

Dam  Ch Spring Fever Teas Me Pleas Me

und

Dam PCH WTCH Rising Sun True Blue Skyler CDX GS-E JS-E RS-E CD OA OAJ EAC EJC EG HRDII

aus

Sire  Justus McCain of Pincie Creek STDcds DNA-VP
und

Dam VCh Ch Big Marines Sweet Suzie Blue CDX TD ATDd OTDcs

17.02.2004   - 18.07.2016

AKC                  ID#  DN06560505

ASCA                ID#  E133108      

HD B2               Auswertung Dr. Witteborg FCI

HD Fair             Auswertung OFA

ED frei              Auswertung Dr. Witteborg FCI

ED normal         Auswertung OFA

Patellar             normal

Vollständiges     Scherengebiss

Schilddrüde       ohne Befund

Augen               frei

MDR-1 Defekt    frei +/+

Rute                 lang

COI                  5,5

DNA  CP

C.A.Sharp         ausgewertet

Züchter            Rising Sun,

Becky Beckham/ Steve Burdin

Unsere Raven kam 2004 aus den Staaten zu uns (Rising Sun USA).

pedigree

wir lieben ihre Stehohren

Sie war immer an meiner Seite, sehr selbstbewusst anderen Hunden gegenüber, aber kein Raufer. Ihre Präsenz reichte schon, bei Mensch und Tier. Immer bemüht mir alles recht zu machen, eine wirklich einmalige Hündin.  Die Alphahündin in unserem Hunderudel. Sie war eine instinktsichere Mutter, konsequent in der Erziehung ihres Nachwuchses.Sie war für mich unersetzlich wenn es darum ging ihre beiden Söhne in Schach zu halten. Noch nie hatte ich mit Poka oder Wakan Schwierigkeiten in der Rangeinweisung. Das erledigte Raven für mich, denn sie bemerkte mögliche diesbezügliche Unstimmigkeiten schon im Anfangsstadium - lange vor mir. Und reagierte sofort!

Dann schaute sie mich an "Ich mache das schon für dich" sagte ihr Blick.

War sie in Hitze, dann bot sie sich ihren Söhnen niemals an. Im Gegenteil, sie ging in unser Schlafzimmer und machte die Tür von innen zu (sperrte die Jungs aus). Ich würde es nicht glauben, wenn ich es nicht tatsächlich halbjährlich selbst miterlebt hätte.

Ihr Hütetrieb war sehr gut angelegt, was sie an unseren Enten und Hühnern schnell bewiesen hat. Raven arbeitete sehr gefühlvoll an unseren Enten. Würde diese niemals verletzen oder zu stark treiben. Falls sich eine Ente im Gebüsch verhakte, oder in einer Vertiefung stecken blieb, versuchte Raven ganz sanft sie dort wieder herauszuführen. Stubste ganz zärtlich und winselte sie an. Wenn das nicht klappte, dann blieb sie bei der Ente, stellte sich schützend über diese bis ich kam und half. Ich war jedesmal fasziniert von ihrer Fürsorge.

In der sportlichen Ausbildung und der Unterordnung zeigte sich Raven von Beginn an unglaublich arbeitseifrig und freudig. Sie legte die Begleidhundprüfung im VDH mit 19 Monaten ab. Der Richter war des Lobes voll :"Es ist eine Freude zu sehen wie gerne diese Hündin arbeitet.......die Zusammenarbeit zwischen Hundeführer und Hund....einfach großartig.......besser als bei manchem Profi-Hundesportler......"

Der Richter konnte ja nicht wissen, dass ich schon lange mit Hunden arbeite, aber ich war trotzdem sehr stolz auf uns. Meine Trainingsmethode begründet sich auf der positiven Verstärkung . Man muss immer davon ausgehen, dass der Hund alles richtig machen will.

Klappt etwas nicht, dann liegt der Fehler bei mir. Ich spreche so zu sagen in diesem Moment nicht die richtige Sprache. In diesem Fall lasse ich meinen Hund eine Lektion zeigen, die schon ganz sicher sitzt. Dann gibt es auf jeden Fall ein dickes Lob zum Ende der Trainingseinheit. Der Hund wird die Arbeit so immer in positiver Erinnerung behalten, und sich beim nächsten Mal wieder auf die Arbeit freuen. Und ich gebe mir Zeit über meinen Fehler so lange nach zu denken.

JOE

Mein Herz ist voller Liebe und Dankbarkeit in Erinnerung an diese unglaubliche Hündin

Raven war 11,5 Jahre kerngesund.

Meine Raven wurde 12 Jahre und 5 Monate.

 

Der Tumor platzte - ich raste mit ihr zum Tierarzt. Raven setzte sich dort im Wartesaal vor mich hin (mir schossen nur so die Tränen aus den Augen und ich bemühte mich trotzdem ruhig zu bleiben) legte ihren Kopf auf mein Knie, sah mir lange tief in die Augen  und ich konnte es lesen:

"Sorge dich nicht mehr um mich - es ist jetzt Zeit".

Dann legte sie sich hin und wartete  bis wir herein gerufen wurden. Sie schlief ruhig in meinen Armen ein.

 

Scheiß Krebs!

 

meine unbeschreibliche Raven

Raven zeigt ihren Söhnen, wo es lang geht

 

 

stärkt ihnen den Rücken

zeigt ihnen,wie Schnee schmeckt

Wenn nötig auch "wo der Hammer hängt"