Startseite
Über uns
JOE Hundeschule (zu)
Meine Bücher
JOE aussies
Poka
Wakan
Nanuk
Aussietreffen/Welpen
WelpenSpaß
Wurf 2007
Unvergessen
JOE Pferdesport
Links
Impressum
Blut rettet Leben
zu vermitteln

JOE Makule-Poka DNA-VP

Deckrüde

 

das Bild spricht für sich

aus

Sire S Bar L Choubaccer CD DNA-VP

aus

HOF Sire WTCH JJ Beast RD RTDcs CD

und

HOF Dam WTCH Deep Blue Heaven In May RD DNA-CP

Dam Rising Sun Dark Masquerade VDH BH DNA-CP

aus

Sire WTCH CH Spring Fever Of Rising Sun RTDc DNA-CP

und

Dam PCH WTCH Rising Sun True Blue Skyler CDX GS-E JS-E RS-E CD OA OAJ EAC EJC EG HRDII

Rüde 11.02.2007

ASCA  ID# E151825

black white/copper

55 cm

23 kg

HD frei B2 (Dr.Viefhues)

Rute          lang

MDR-1  Defekt  frei +/+

korrektes, vollzahniges Scherengebiss 

 DNA - VP

die Ohren fallen natürlich und wurden nicht geklebt

Züchter: JOE, Jacqueline Ehmke

In Poka vereinen sich u.a legendäre Linien wie:

Pincie Creek,Slash V, Bar LW, Hangin` Tree, Rising Sun, Spring Fever,   S Bar L , JJRanch, Las Rocosa, Ferncroft, Windermere, Parrish`s

Pedigree

 

im Winter 2008

 

 

Poka hat sich zu einem sehr eleganten und schlanken im ,alten Aussietyp stehenden, Rüden  entwickelt mit dem "will to please".

Er wäre gerne der Alpha-Hund in unserem Rudel. Das lässt Raven aber nicht zu. Ich muss ihn nie suchen, denn er ist stets an meiner Seite. Es ist für mich allein fast unmöglich, Standfotos von ihm zu schießen, da Poka immer neben mir steht.

Begegnen wir fremden Hunden, dann stellt sich Poka vor mich , schaut mich an und "spricht" mit mir. Ungefähr so: " Ojojoojohohojojo". Dieses Verhalten zeigt er, seitdem er mit 17 Monaten von zwei Kaukasischen Schäferhunden fast tot gebissen wurde.

Ich werde nie vergessen wie ich den riesigen Hund angebrüllt habe, meinen Poka (dessen Kopf im Maul des Kaukasen steckte) nicht loslassend.  Geschrieen und  mit Mord gedroht, bis der endlich meinen Poka ausspuckte.  Poka warnt sein Rudel mit diesem " Ojojohoho...."  , denke ich, vielleicht sagt er auch zu mir:"pass`auf-es geht wieder los, mache dich bereit" (?)

Poka ist seitdem vorsichtiger fremden Hunden gegenüber geworden. Er ist aber trotzdem freundlich, verträgt sich mit anderen Rüden, wenn sie ihm den nötigen Respekt erweisen. Vor allem jüngere weist er deutlich und typisch in ihre Schranken. Sie müssen sich auf den Rücken legen , oder sich zumindest klein machen , Poka setzt sich dann daneben.  Diese ganz eindeutige  - von einer gut gehaltenden - Zuchthündin den Welpen beigebrachte Demutsgeste, fordert  dann Poka so drei bis vier Mal ein. Dann dürfen sie sich die fremden Hunde ungehindert in unserem Rudel bewegen. Poka macht dann den Kumpel.

Neue Aufgaben auf dem Trainingsplatz umläuft Poka erst ein - oder zweimal und schaut sie sich im gebührenden Abstand von allen Seiten an , bevor er diese dann freudig erfüllt. Der Aussie denkt eben mit und blinder Gehorsam ist nicht in seinem Naturell.

Poka ist ein richtiger Schmuser. Seine Zuneigung zeigt er indem er beide Arme um seinen Menschen legt und dann ganz liebevoll das Gesicht abschleckt. Mit einer bewundernswerten Ausdauer und Gründlichkeit.

In diesen Genuss können auch  Besucher bei uns zu Hause gelangen, wenn Poka nach einiger Zeit beschließt , diese ganz nett zu finden.

 Ja, wer uns besuchen kommt muss manchmal stark sein. Poka sieht nicht ein, dass er eigentlich zu groß für einen Schoßhund ist.

Jeden Morgen begrüßt Poka mich mit einem ihm eigenen Laut. Es klingt ein bißchen wie singen, und auch wie "OHOMooorgeeeen". Er versucht wirklich mit mir zu sprechen, in verschiedenen Varianten bildet er Laute.

Poka reagiert sehr sensibel und schnell auf meine Befehle. Oft hat er meine Kommandos eher umgesetzt als ich sie zu Ende gesprochen habe. Auch so über den Tag klebt er wie Pattex an mir.


Aussietypisch zeigt Poka bei fremden Menschen an, dass er nicht gerne gleich angefasst wird. Er blickt kurz hoch und geht  einen Schritt zurück. Keineswegs aggressiv, aber für Jederman sofort verständlich.


Sein Trab ist federnd leicht und kraftsparend, sein Galopp fliegend  und effektiv.

Sein Sprint ist atemberaubend ! Er kann mit seiner Hinterhand einen  spektakulären Schub erzeugen. Weder Raven noch Wakan können da mithalten. Trotz intensiver Zusammenarbeit schaffen es Raven und Wakan selten Poka zu stoppen. Er ist unglaublich beweglich und leichtfüßig, fliegt förmlich über den Boden., kann in der Luft beim Sprung die Richtung ändern. Ich hätte nie gedacht, dass Raven in dieser Hinsicht jemals ihren Meister findet.


Poka ist genau der Typ Aussie geworden, den ich züchten will.

 

 

 

 

Mutter weist ihn stets zur Ordnung

 

 Sein Lachen ist wohl einzigartig

 

 

 

 

 

Poka nähert sich der Schallgrenze

 

Besuch im Tierpark und Affen entdeckt

sein liebster Platz ist an meiner Seite